News

Geschäftsmodelle und Prozesse: Die Top 10 Trends für 2015 von Gartner

Traditionelle Business-Jobs werden in Zukunft immer mehr durch Digital Worker ersetzt. Der Marktforscher Gartner stellt das Zusammenspiel von Mensch und Maschine im Jahr 2015 und in den kommenden Jahren in den Fokus von zehn Aussagen über IT-Organisationen und Anwender.

Die zehn Top Trends für 2015 sind:

  1. 2018 braucht die digitalisierte Arbeitswelt 50 Prozent weniger klassische Geschäftsprozess-Experten und dafür 500 Prozent mehr Kandidaten für digitale Schlüsselpositionen.
  2. 2017 basieren neue Geschäftsmodelle vor allem auf Computer-Algorithmen.
  3. Intelligente Maschinen und industrialisierte Services werden die Total Costs of Ownership geschäftlicher Abläufe bis 2018 um 30 Prozent senken.
  4. Bis 2020 steigern Wearable Devices zu Gesundheitsfragen die Lebenserwartung in den Industrienationen um weitere sechs Monate.
  5. Ende 2016 kaufen mobile digitale Assistenten für mehr als zwei Milliarden US-Dollar online ein.
  6. Die Hälfte des digitalen Handels wird in den USA 2017 mobil ablaufen.
  7. Erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle basieren 2017 zu 70 Prozent auf vorsätzlich instabilen Prozessen.
  8. Die Hälfte der Investitionen in Produkte bezieht sich 2017 auf Kundenerfahrungen mit bisherigen Produkten.
  9. Fast jeder fünfte Anbieter dauerhafter Güter stellt 2017 mit 3D-Druck personalisierte Waren her.
  10. 2020 steigern Händler, die ihre Zielgruppenansprache mittels IPS (Internal Positioning Systems) verbessern, ihre Absätze um fünf Prozent.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Previous post

Jedes Intranet durchläuft Evolutionsstufen

Next post

Ihre Meinung bitte: Aufruf zur Kurzumfrage Social Intranet